Veranstaltungen

25.04.2022: „Bäume sind der Schmuck der Erde“ – Tag des Baumes

Jean Jacques Rousseau betont damit den ästhetischen Wert dieser Riesenlebewesen. Fast schon religiös mutet die Mahnung des Naturforschers Alexander von Humboldt an, wenn er beschwört: "Habt Ehrfurcht vor dem Baum - er ist ein einziges Wunder". Bei Wilhelm Busch menschelt es, wenn er Bäume im Frühling hoffnungsfroh-poetisch mit dem Spruch: „Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut“ belegt. Bäume haben uns Menschen allein durch ihre unglaubliche Größe und ihr unglaubliches Alter schon immer bewegt. Wir sehen sie als Vermittler zwischen Himmel und Erde. Unser Leben ist verwoben mit diesen Lebewesen. Am „Tag des Baumes“, am 25.April jeden Jahres, werden im Botanischen Garten Erlangen Portraits einheimischer Bäume vorgestellt.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Montag 25.04.2022
Treffpunkt Botanischer Garten Erlangen
Beginn 18:00 Uhr
Ende ca 19:00 Uhr
Kosten keine

12.05.2022: Faires Miteinander? – Symbiosen in der Pflanzenwelt

Viele unserer Landpflanzen leben nicht allein, sondern mit anderen Partnern zusammen. Diese Symbiosen, so das griechische Wort für Zusammenleben, bestehen zum gegenseitigen Nutzen. Die meisten Bäume und Sträucher sind zur Bestäubung auf andere Spezies angewiesen. Ein weiterer Großteil der Zusammenarbeit geschieht im Verborgenen unter der Erdoberfläche. Pflanzen und Pilze, aber auch Pflanzen und Bakterien arbeiten zusammen, um gegenseitig ihre Nährstoffsituation zu verbessern. Eine besonders engagierte Zusammenarbeit besteht zwischen Ameisen und Bäumen, allerdings zumeist in den Tropen. Eine besondere Form des Zusammenwirkens zelebrieren Pilze und Algen. Wir nennen diese Symbionten Flechten. Verschiedene Lebewesen tun sich also zusammen und profitieren gegenseitig voneinander. Wir Menschen würden sagen: „Eine Hand wäscht die andere“.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Donnerstag 12.05.2022
Treffpunkt Botanischer Garten Erlangen
Beginn 18:00 Uhr
Ende ca 19:00 Uhr
Kosten keine

14.05.2022: Felsen, Trockenhänge, Schluchtwälder und Hängende Täler – von Egloffstein nach Thuisbrunn

Veranstaltung des Freundeskreises des Botanischen Gartens Erlangen. Lange, abwechslungsreiche botanische Wanderung um Egloffstein bis Thuisbrunn. Im Mittelpunkt stehen die Pflanzenwelt der Kalkmagerrasen, die Flora der Dolomitfelsen und die düster anmutende Vegetation der Schluchtwälder. In die ortstypischen Buchenwälder eingestreut treffen wir auf Eiben, die dieser Waldgesellschaft ein besonderes Gepräge verleihen. Landschaftlich bemerkenswert sind „Hängende Täler“, deren Entstehung wir auf die Spur kommen wollen.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Samstag 14.5.2022
Wegstrecke Etwa 10 Kilometer durch zum Teil steiles Gelände (Wanderstöcke und Wanderschuhe!) Mittags Rucksackverpflegung, Abendeinkehr.
Treffpunkt Parkplatz am Busbahnhof Egloffstein (49.69930, 11.26492)
Beginn 10:00 Uhr, pünktlich
Ende ca 16:00 Uhr
Kosten Spende zugunsten des Freundeskreises erbeten.

Anmeldung erbeten unter: http://www.gaerten-parks-botanik.de/kontakt/

07.07.2022: E N T F Ä L L T (der Sommerabend ist abgesagt) Es geht auch mit Köpfchen - Korbblütler, Vielfalt einer Pflanzenfamilie

Wer kennt sie nicht, die attraktiven Blüten von Sonnenblume, Gänseblümchen oder Margerite. Sie alle sind Vertreter der Pflanzenfamilie der Korbblütler, auch Köpfchenblütler genannt. Betrachtet man sie genauer, stellt man fest, dass ihre scheinbare Blüte aus einer Vielzahl von Einzelblüten besteht. Viele von ihnen nutzen wir für unsere Ernährung, aber auch zu unserer Freude als Zierpflanzen in unseren Gärten. Korbblütler mit ihrer zusammengesetzten Blüte spielen eine wichtige Rolle in den Ökosystemen der Erde.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Donnerstag 07.07.2022
Treffpunkt Sommerabend im Botanischen Garten Erlangen (Eintritt!)
Beginn wird vor Ort bekannt gegeben
Ende Kurzführung! Dauer ca 30 Minuten

28.07.2022 : Von Baum zu Baum – Literarischer Abendspaziergang im Herzen Erlangens.

Der Erlanger Schlossgarten und der Botanische Garten bieten den Rahmen für diesen lyrisch-poetischen Baumspaziergang. Bäume und Menschen sind seit langer Zeit emotional eng verbunden. Dies zeigt sich über die Jahrhunderte hinweg besonders in den Werken der Dichtkunst. Wir flanieren von Baum zu Baum. Ausgewählte Texte, kommen direkt am Objekt Baum zum Vortrag. Botanische Reflexionen runden den Spaziergang ab.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Donnerstag 28.07.2022
Treffpunkt Schlossgarten Erlangen, vor der Orangerie
Beginn 18:00 Uhr
Ende ca 20:00 Uhr im Botanischen Garten
Kosten 10,- Euro

Anmeldung erbeten unter: http://www.gaerten-parks-botanik.de/kontakt/

18.08.2022 : Gefährlich, intelligent, menschlich – Pflanzenwelten in Science-Fiction Romanen

In Science-Fiction Romanen spielen Pflanzen oft eine maßgebende Rolle. Allerdings sind sie so ganz anders, als die Bäume und Blumen unserer realen Erde. Sie erscheinen uns einerseits fremd und sind mit unvorstellbaren Eigenschaften ausgestattet. Sie treten aus den Weiten des Alls den Raumfahrern feindselig gegenüber auf. Aber selbst auf unserer Heimaterde bedrohen sie uns und werden zur Gefahr. Andererseits werden sie als empfindsame und intelligente Lebewesen geschildert, die ein Bewusstsein entwickelt haben, untereinander kommunizieren und miteinander vernetzt sind. Sie tragen humanoide Züge und sind Mitglieder eines intergalaktischen Rates. In manchen Romanen sind sie von unserem verwüsteten Heimatplaneten durch menschliches Verschulden verschwunden. Letzte Reste werden in streng abgeschirmten Räumen bewahrt und kultiviert oder sie werden zu Sehnsuchtsorten in fernen Welten. Spannende Passagen und eindrückliche Schilderungen solcher pflanzlichen Verhaltensweisen aus SF-Romanen werden gelesen. Aber wie realistisch sind solche Pflanzenschilderungen überhaupt? Wir werden erfahren, dass auch unsere reale irdische Pflanzenwelt erstaunliche Fähigkeiten und Leistungen aufweist, die uns bislang nicht bekannt und bewusst waren. Neue Erkenntnisse der Pflanzenforschung werden vorgestellt. Vielleicht führt das dann dazu, dass wir unsere Pflanzen mit einem anderen Blick begegnen werden.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Donnerstag 18.08.2022
Treffpunkt Botanischer Garten Erlangen, Eingang Wasserturmstraße
Beginn 18:00 Uhr
Ende ca 20:00 Uhr
Kosten 10,- Euro

Anmeldung erbeten unter: http://www.gaerten-parks-botanik.de/kontakt/

25.08.2022 : E N T F Ä L L T Gefährlich, intelligent, menschlich – Pflanzenwelten in Science-Fiction Romanen

In Science-Fiction Romanen spielen Pflanzen oft eine maßgebende Rolle. Allerdings sind sie so ganz anders, als die Bäume und Blumen unserer realen Erde. Sie erscheinen uns einerseits fremd und sind mit unvorstellbaren Eigenschaften ausgestattet. Sie treten aus den Weiten des Alls den Raumfahrern feindselig gegenüber auf. Aber selbst auf unserer Heimaterde bedrohen sie uns und werden zur Gefahr. Andererseits werden sie als empfindsame und intelligente Lebewesen geschildert, die ein Bewusstsein entwickelt haben, untereinander kommunizieren und miteinander vernetzt sind. Sie tragen humanoide Züge und sind Mitglieder eines intergalaktischen Rates. In manchen Romanen sind sie von unserem verwüsteten Heimatplaneten durch menschliches Verschulden verschwunden. Letzte Reste werden in streng abgeschirmten Räumen bewahrt und kultiviert oder sie werden zu Sehnsuchtsorten in fernen Welten. Spannende Passagen und eindrückliche Schilderungen solcher pflanzlichen Verhaltensweisen aus SF-Romanen werden gelesen. Aber wie realistisch sind solche Pflanzenschilderungen überhaupt? Wir werden erfahren, dass auch unsere reale irdische Pflanzenwelt erstaunliche Fähigkeiten und Leistungen aufweist, die uns bislang nicht bekannt und bewusst waren. Neue Erkenntnisse der Pflanzenforschung werden vorgestellt. Vielleicht führt das dann dazu, dass wir unsere Pflanzen mit einem anderen Blick begegnen werden.

Führung Rudolf Höcker, Eckental
Termin Donnerstag 25.08.2022
Treffpunkt Botanischer Garten Erlangen, Eingang Wasserturmstraße
Beginn 18:00 Uhr
Ende ca 20:00 Uhr
Kosten 10,- Euro

Anmeldung erbeten unter: http://www.gaerten-parks-botanik.de/kontakt/